Loading...
Start2022-06-14T12:52:06+02:00

Schulsozialarbeit in Potsdam

Unser Auftrag

Schulsozialarbeit ist ein Angebot der Kinder- und Jugendhilfe und im Sozialgesetzbuch VIII festgeschrieben. Mit dem Beschluss der Stadtverordneten im Jahr 2016, hat sich die Landeshauptstadt das Ziel gesetzt, nicht nur die Schulsozialarbeit neu zu organisieren, sondern sie auch bis zum Jahr 2023 an allen staatlichen Schulen in Potsdam zu installieren.

In Potsdam ist die Stiftung SPI als freier Träger zuständig für die Umsetzung an den weiterführenden Schulen. Mit derzeit achtzehn weiterführenden Schulen, darunter drei Oberschulen, acht Gesamtschulen mit gymnasialer Oberstufe, zwei Oberstufenzentren und fünf Gymnasien, sind wir an einer Vielzahl an Schulen vertreten.

Wir arbeiten präventiv, vertraulich und stärkenorientiert. Der Schutzauftrag für Jugendliche ist eine zentrale Grundlage unserer Arbeit.

Angebote und Veranstaltungen

Aktuelles

Hier sind wir aktiv….

Schulsozialarbeit

0 - Schulen
Wir betreuen 18 Schulen in Potsdam
0 - Mitarbeitende
Mehr als 25 engagierte Mitarbeitende
0 - Projekte
Jedes Jahr tolle Projekte und Camps

Wer wir sind, was wir tun…

Über uns

Seit dem Jahr 2016 wird die Schulsozialarbeit in Potsdam neu organisiert. Gestartet wurde mit acht Kollgen:innen an sieben Schulen. Im Jahr 2022 sind wir mit 23 Kollegen:innen an 18 Schulen vertreten. Unser multiprofessionelles Team ist über den gesamten Raum Potsdams verteilt. Die Schwerpunkte unserer Arbeit liegen in der Beratung und Begleitung von Schüler:innen, in der Zusammenarbeit mit der Schule, den Eltern und den Trägern der Jugendhilfe, sowie in den verschiedenen Projekten an der Schule und während der Ferienzeit.

Gesprächs- und Kontaktangebot

Durch ein niedrigschwelliges Kontaktangebot in der Schule wird eine offene Form der Schulsozialarbeit angeboten, um eine von Vertrauen geprägte Beziehung zu entwickeln, auf deren Basis weiterführende Angebote möglich werden. Praktisch umgesetzt wird dies in Form von offenen Gesprächsangeboten in den Pausen, wie etwa auf dem Schulhof, im Schulgebäude oder durch die Präsenz im eigenen Büro. Ebenfalls ist eine Kontaktaufnahme über die digitalen Medien möglich.

Sozialpädagogisch orientierte Gruppenarbeit

Schule ist nicht nur Bildungsraum, sondern auch Lern- und Lebensort für Kinder und Jugendliche. Um den Schulalltag lebendig zu gestalten, bedarf es Projektideen und partizipativer Angebote in Kooperation mit anderen Einrichtungen der Jugendhilfe wie z.B. den Kinder- und Jugendclubs.
Wir unterstützen mit der Umsetzung zusätzlicher Förderprogramme die positive Entwicklung der Schüler:innen sowie des Klassen- und Schulklimas.
Teil dieser Projektarbeit sind kreative und abwechslungsreiche Angebote während des Schulalltags, aber auch in Ferienzeiten.

Beratung und Begleitung von Schüler:innen

Schulsozialarbeit richtet sich an alle, die am Schulleben beteiligt sind. Dabei stehen wir vor Ort für Gespräche zur Verfügung und unterstützen alle Schüler:innen und Auszubildenden bei ihren individuellen Anliegen. In vertrauensvollen Gesprächen nutzen wir einen ganzheitlichen Ansatz und arbeiten ressourcenorientiert. Gleichzeitig arbeiten wir mit Beratungsstellen und Fachdiensten in Potsdam und im Potsdamer Umland zusammen.

Zusammenarbeit mit Eltern und Erziehungsbeteiligten

Wir bietet Eltern und Erziehungsbeteiligten Unterstützung in krisenbehafteten Situationen an, die sie in ihrer Erziehungskompetenz stärken können. Ebenso organisieren wir thematische Elternabende zu Themen wie Medien, Migration und Integration, Umgang mit Süchten, seelische Gesundheit, sowie alles im Kontext von Schule.

Zusammenarbeit mit der Schule

Die Zusammenarbeit mit der Schule beinhaltet neben der Unterstützung und Vermittlung bei Beratungsfällen auch die Mitwirkung in schulischen Gremien und bei Schulfesten. Die Kooperation und der regelmäßige Austausch mit der Schulleitung ist ein wichtiger Bestandteil dieses Arbeitsfeldes. Hinzu kommt eine enge Zusammenarbeit mit allen Lehrer:innen und dem sonstigen pädagogischen Personal in der Schule.

Netzwerkarbeit

Die Netzwerkarbeit hat die Funktion der Zusammenarbeit mit anderen Angeboten der Jugendhilfe und weiteren relevanten Akteuren mit dem Ziel, Kindern und Jugendlichen geeignete weiterführende Hilfen anzubieten. Hinzu kommt der Austausch mit anderen Fachkräften, zum Beispiel in Form von thematischen Workshops, Fachforen oder regionalen Arbeitskreisen. Die Vernetzung kann sozialräumlich oder auch stadtübergreifend geschehen.

Verwaltungstätigkeiten

Die Verwaltungsarbeit umfasst nicht unmittelbar klientelbezogene Tätigkeiten. Sie dient der Organisation, der Umsetzung rechtlicher Vorgaben sowie der Evaluation und konzeptionellen Weiterentwicklung von Sozialarbeit an der Schule. Um eine hohe Qualitätssicherung zu gewährleisten, finden regelmäßig Teamsitzungen, kollegiale Fallberatungen, Klausuren und Supervision statt.

Videos, Podcast, Flyer…

Medien

Schulsozialarbeit im Schulzentrum am Stern

Zum digitalen Tag der offenen Tür präsentiert sich auch die Schulsozialarbeit mit ein paar Impressionen und Informationen.

Schulsozialarbeit im Humboldt-Gymnasium Potsdam

Im Jahr 2022 findet der Tag der offenen Tür am Humboldt-Gymnasium digital statt. Unsere Kollegin Nadin Matthes gibt euch einen kleinen Einblick in das Aufgabengebiet der Schulsozialarbeit.

Schule und seelische Gesundheit

Corona und Schulzeit

Live-Podcast mit Kathrin Finke-Jetschmanegg
Eine, die Probleme löst

Soziale Medien
und Körperideale
PDF (0.7MB)

Achtsamkeit und Resillienz
PDF (2MB)

Potsdamer Hilfsangebote
PDF (0.2MB)

Nacktheit in den sozialen Medien
PDF (0.6MB)

Digitale Medien
für Eltern
PDF (0.4MB)

Förderer

Partner

Sie haben Fragen…?

Kontakt

Stiftung SPI Leitung Schulsozialarbeit in Potsdam
Rudolf-Breitscheid-Straße 19
14482 Potsdam

+49.163 61 37 111

leitung.sas.potsdam@stiftung-spi.de

Thank you for your message. It has been sent.
There was an error trying to send your message. Please try again later.
Nach oben